Aus der Arbeit von Kultursaat

Redaktioneller Beitrag im Katalog der bingenheimer saatgut AG (2023/24) von M. Fleck

Durch Klicken auf das Titelbild des bingenheimer saatgut Katalogs (2023/24) öffnet sich ein neues Fenster mit dem gesamten red. Beitrag als PDF.

Die Verwendung von zertifiziert ökologisch vermehrtem Saatgut wird seit 2004 über die EU-Öko-Verordnung reguliert. Für Öko-Pflanzenzüchtung existiert noch kein Gesetzestext, wenngleich Definitionen der IFOAM, des BÖLW oder des im Sommer 2022 gegründeten Dachverbandes ökologische Pflanzenzüchtung in Deutschland vorliegen. Kultursaat zählt zu den Initiativen, die seit mehreren Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum ökologische Pflanzenzüchtung in die Realität umsetzen. Aus den züchterischen Aktivitäten in etwa 30 Demeter-zertifizierten Kultursaat-Zuchtgärten in Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz sind inzwischen gut 120 samenfeste Neuzüchtungen hervorgegangen. Diese werden als Sorten ohne irgendwelche Verbietungsrechte amtlich registriert und bleiben so Gemeingut (Commons). Die Lebensmittelqualität ist in der biologisch-dynamischen Pflanzenzüchtung dabei von zentraler Bedeutung.

Bei Kultursaat wird "Geschmack als Spiegel umfassender Qualität" verstanden. Lesen Sie im redaktionellen Beitrag des aktuellen bingenheimer saatgut Katalogs über die Bedeutung des Geschmacks und wie dieser in der biologisch-dynamischen Pflanzenzüchtung erreicht werden kann.