Patentfrei auf dem Acker

Beitrag in der Regionalausgabe der FAZ vom 19.09.2017 von Wolfgang Oelrich

Mit voller Begeisterung zeigt Thomas Heinze seine Arbeit, hier am Beispiel Salatzüchtung.

Während internationale Konzerne wie Monsanto mit gentechnisch verändertem Saatgut, das sie sich patentieren lassen, Milliarden Dollar verdienen, züchtet der gemeinnützige Verein Kultursaat mit Sitz in Echzell-Bingenheim Gemüsesorten, die jeder nach eigenem Gutdünken verwenden und weiter entwickeln darf. „Bei uns ist selbstverständlich alles bio und ohne Gentechnik“, betont Züchter Thomas Heinze, Vereinsmitglied der ersten Stunde. FAZ-Redakteur Wolfgang Oelrich besuchte den Kultursaat-Züchter in seinem vielfältigen Zuchtgarten in Bingenheim. Dabei erfuhr er, wie dieser zur Züchtung kam und was für ihn eine qualitativ hochwertige Sorte ausmacht.