Sortenarchiv

Vert Grand du Nord

Grünkohl


Vert Grand du Nord zeigt, ähnlich wie die ostfriesischen Palmen, eher mittelgroß bis hohe Pflanzen. Der Bestand ist  sehr uneinheitliche und die Pflanzen neigen zum Umfallen, was das Hacken erschwert. Auch die Blätter sind uneinheitlich und haben häufig eine mittlerer bis geringe Kräuselung. Der Stängelanteil ist dominat, die Blattspreite eher zurückgebildet.  Das starke vergilben der Blätter könnte auf eine Trockenheitsanfälligkeit der Sorte hinweisen. Auffallend waren die Frosthärte und der gute Blattzuwachs nach Winterbeginn. Insbesondere die zuletzt genannten Kritereien machen die Sorte interesant für die Züchtung.

 

 

botanischer Name: Brassica oleracea var. sabellica


Screenings